Einen Angehörigen pflegen und trotzdem arbeiten?

vorschlag seite 2 häuslichkeitArbeiten und einen Angehörigen pflegen erfordert Geduld und Organisationstalent.

Pflege und Berufstätigkeit: ein Kartenhaus 

Beruflicher Stress, flexible Arbeitstermine oder fordernde Chefs einerseits, ein pflegebedürftiger Partner oder Elternteil, Einkäufe, Haushalt und Familie andererseits: Berufstätigkeit und Pflege zu verbinden, erfordert viel Planung, Improvisation und Ausdauer –und kann einen schnell an die Belastungsgrenze bringen. Und wenn man einmal selbst krank wird, fällt das Kartenhaus leicht zusammen.

Pflegehilfen für Berufstätige

Mit unseren Angeboten ermöglichen wir pflegenden Angehörigen, Beruf und Betreuung zu vereinbaren. Zum Beispiel

  • unsere Sozialstationen unterstützen bei den täglichen Aufgaben im Haushalt und bei der Pflege
  • können Sie mit uns eine Kurzzeitpflege vereinbaren - beispielweise, wenn Sie mit ihrer Familie gemeinsam in den Urlaub fahren möchten, Sie krank sind oder ihr Angehöriger kurzzeitig einen höheren Pflegebedarf hat
  • können wir Pflegebedürftige zeitweise in einer Einrichtung betreuen. Die teilstationäre Pflege kann tagsüber stattfinden
  • kann ein anderer Angehöriger bis zu vier Wochen die Pflege übernehmen und dafür eine Aufwandsentschädigung, in Höhe des Pflegegeldes erhalten

Welches Angebot für Sie am besten geeignet ist und welche Ansprüche Sie haben, klären wir gerne in einem persönlichen Gespräch.