Altenpflegefachkraft


Arbeiten als Altenpflegekraft

Du pflegst, betreust und begleitest ältere Menschen durch ihren Lebensalltag. Ob stationär oder ambulant, du bist bei den schönen Seiten des Lebens mit dabei und unterstützt auch bei den weniger schönen. Die Bevölkerung in Deutschland wird immer älter und der Beruf der Altenpflegekraft immer wichtiger. Bei der Caritas hast du dazu noch den perfekten Arbeitsplatz, ein gutes Gehalt und viele Weiterbildungsmöglichkeiten. Der Beruf an sich ist vielseitig und kann in unterschiedliche Einrichtungen erlernt werden.


Was du lernen wirst

Hilfe bei der täglichen Bewältigung des Alltags, jemand im Pflegebett richtig lagern, Fachwissen – diese Dinge sind genauso wichtig, wie deine soziale Kompetenz. Neben der alltäglichen Begleitung aller Stationen des Alltags, lernst du, wie Medikamente verabreicht und Verbände richtig gewechselt werden. Auch der richtige Umgang mit älteren Menschen und deren Angehörigen ist Teil deiner Ausbildung. Wir möchten, dass du ein kompetenter Ansprechpartner wirst.



Weiterbildung und was du von uns erwarten kannst

Nach deiner erfolgreichen Ausbildung hast du so einige Möglichkeiten. Mit einer Weiterbildung bei der Caritas kannst du die Leitung eines Wohnbereiches übernehmen – oder du beginnst ein Studium im Pflegemanagement oder der Pflegepädagogik. Damit kannst du dann beispielsweise Pflegedienstleitung einer Station werden oder selbst Azubis ausbilden. Wir freuen uns dich bei diesem Weg unterstützen zu können. Ach ja - neben deiner Ausbildung kannst du auch die Fachhochschulreife erwerben, falls du das möchtest.



Was du mitbringen solltest:


  • Mittlerer Bildungsabschluss oder einen Hauptschulabschluss mit mindestens einjähriger Berufserfahrung in der Altenpflege oder eine andere zweijährige Berufsausbildung
  • einen guten Draht zu älteren Menschen
  • die Bereitschaft ein Teamplayer zu werden
  • eine Hands-On-Mentalität – du bist fit und kannst auch zupacken
  • Einfühlsamkeit und Zuverlässigkeit

 

Eckdaten zur Ausbildung:

Deine Ausbildung dauert 3 Jahre. Es ist aber auch ein Teilzeitmodell möglich. Deine Außeneinsätze führen dich zu ambulanten Pflegediensten, Seniorenzentren, psychiatrische Kliniken oder auch Krankenhäuser. Zusätzlich kannst du dich entscheiden, welche Berufsschule du besuchen willst.

Deine monatliche Ausbildungsvergütung

 ab dem 01.01.2017:

  • 1.040,69 € im ersten Jahr
  • 1.102,07 € im zweiten Jahr
  • 1.203,38 € im dritten Jahr

einschließlich Urlaubs- und Weihnachtsgeld, sowie Sonn- und Feiertagszuschlag.


Deine theoretische Ausbildung und Ausbildungsbeginn

kann je nach Wohnort in unterschiedlichen Schulen stattfinden


  • Käthe-Kollwitz-Schule in Bruchsal (Ausbildungsbeginn jeweils der 1. August jeden Jahres)
  • Louise-Otto-Peters-Schule in Hockenheim (Ausbildungsbeginn jeweils der 1. August jeden Jahres)
  • Elisabeth-Selberth-Schule in Karlsruhe (Ausbildungsbeginn jeweils der 1. August jeden Jahres)
  • MaxQ in Karlsruhe und Heidelberg (Ausbildungsbeginn jeweils im April sowie im Oktober jeden Jahres)